Landesverband Vorarlberg
Amateurtheater
Jahngasse 10/3
6850 Dornbirn

 

 

Öffnungszeiten:

 

Di   10.00-14.00 Uhr

Mi   10.00-14.00 Uhr

Do   10.00-14.00 Uhr

 

 

Büro
+43 5572 31070

 

Homeoffice
+43 699 110 277 44
info@lva-theaterservice.at

  

 

 

 

Facebook  Facebook

 

Insta  Instagram

 

Newsletter  Newsletter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

UNSERE PARTNER

 

Vlbg Land Logo

 

Abteilungen

Kultur

Senioren

Jugend

 

Logo _Pfanner _CMYK_whitebackg _with Path __02_klein

 

Meine Bank _pos 2c _RGB

 

 Rhomberg Logo

 

Einladung zur Teilnahme am Theater- & Filmprojekt

ÖBVtheater

 

 

Einladung zur Teilnahme am Theater- & Filmprojekt:

LIEBE AUF „ÖSTERREICHISCH“

 

9 Bundesländer - 9 Theatergruppen spielen gemeinsam

„DIE WIEDERVEREINIGUNG DER BEIDEN KOREAS“

 Flyer

 

 

DIE IDEE

 

Mit professioneller Unterstützung des Regisseurs Joachim Rathke werden Szenen aus dem Stück "Die Wiedervereinigung der beiden Koreas" von Joël Pommerat im Rahmen von Wochenend-Workshops improvisiert, nachgespielt und von einem Profikameramann gefilmt. Jede Gruppe übernimmt 2 Szenen, diese werden in der Folge zu einem Film zusammengefügt. Die einzelnen Szenen werden als Serie im BLOG des ÖBV Theater gezeigt. Der fertige Film wird beim nächsten ÖBV Theater Festival präsentiert.

 

 

 

 

DAS STÜCK

 

Pommerat arbeitet seit Jahren mit einer fixen Truppe in Frankreich und hat sich zum Ziel gemacht, alltägliche Situationen von ganz einfachen Menschen zu erzählen. Das Thema in diesem Stück ist "die Liebe", die er in ganz ungewöhnlichen Situationen auf ihren Wert hin überprüft. Ist sie käuflich, unbestechlich, ewig, vorgetäuscht? Er erzählt in 20 kurzen, eindringlichen Szenen, die auch voller Humor sind und die menschlichen Schwächen beleuchten. Da die Szenen in Improvisationen entwickelt wurden, sind sie auch für Amateure zu Improvisationen geeignet und gut spielbar.

 

 

 

DER ABLAUF

 

 

1. Jeder ÖBV Theater Mitgliedsverband meldet bei Interesse eine Gruppe beim ÖBV Theater. Es obliegt jedem Mitglied, ob eine bereits bestehende oder eine extra für dieses Projekt zusammen gestellte Gruppe teilnehmen soll.

 

 

2. Der ÖBV Theater übermittelt dieser Gruppe das Textbuch zum Stück.

 

 

3. Die Gruppe wählt vier Szenen aus, die sie gerne spielen würde.

 

 

4. Die Gruppe gibt ihre Kontaktperson sowie die gewählten Szenen dem ÖBV Theater bekannt.

 

 

5. Es gibt ein Online Meeting aller Kontaktpersonen mit dem Regisseur. Ziel ist, einander kennenzulernen und gemeinsam abzusprechen, welche Gruppe welche Szenen übernehmen wird.

 

 

6. Online Meeting der einzelnen Kontaktpersonen mit dem Regisseur, um die speziellen Rahmenbedingungen der Gruppe und Termine abzuklären.

 

 

7. Online Meeting von Regisseur und den Spieler*innen der Gruppe: Urfassung lesen, Inhalt und Situation besprechen, Namen und Orte adaptieren, Relevanz für die Gruppe überprüfen und Ziel des Films erarbeiten.

 

8. Der Regisseur besucht die Gruppe, um die Grundsituation in Improvisationen auszuarbeiten. Text ist nur Vorlage. Namen, Orte und Sprache werden der Region angepasst. Am Folgetag Probe der Szenen und am Nachmittag Szenen mit Kameramann drehen. Die Szene wird ungezwungen mehrmals gespielt und mehrere "Takes" aus verschiedenen Kamerapositionen (Totale, Schnitt, Gegenschnitt, etc.) gemacht. Aus dem vorhandenen Material wird eine freche, verspielte Szene geschnitten, die den Akteur*innen einfach nur Spaß gemacht hat.

 

 

 

DER ZEITRAHMEN

 

Die Projektzeit läuft von September 2021 bis zum Abschluss im Dezember 2021. Online-Lesungen zu jeweils 4 Stunden und die jeweiligen Probenzeiten werden individuell mit den teilnehmenden Gruppen abgesprochen. Proben und Dreharbeiten, pro Gruppe jeweils 1x Sa und So von 09:00 – 17:00 Uhr

 

 

 

DIE KOSTEN

 

Der ÖBV Theater übernimmt die Kosten für Regisseur und Kameramann. Jeder ÖBV Theater Mitgliedsverband wird je nach Möglickeit gebeten, für die anfallenden Übernachtungs-, Verpflegungs-, und Reisekosten aufzukommen.

 

 

 

DER REGISSEUR

 

Joachim Rathke: Geboren in Kamerun (Afrika); Ausbildung zum Schauspieler am „Brucknerkonservatorium Linz“; 4 Jahre Engagement am „Theater 58“ in Zürich, dann 25 Jahre Engagement am „Landestheater Linz“ als Schauspieler; Seit 1995 Regie und Leitung des „Theater Spectacel Wilhering“, Preisträger des 1. Bühnenkunstpreises des Landes Oberösterreich, Autorenprämie des Landes (UA, "Fouls"); Künstlerische Leitung „Festival der Regionen“ („Barbaren“ von Andreas Jungwirth); Regie und Konzept des Projektes „Kulturbaden“ der Kulturhauptstadt 2009, etc.; 8 Jahre Landeskulturbeirat für die freie Szene; seit 2014 freier Schauspieler, Regisseur und Theaterleiter (Volkstheater Wien, Theater der Jugend Wien, Theater an der Rott, Landestheater Linz, Stadttheater Konstanz, Theater Spectacel Wilhering, etc.); Dozent an der „Bruckneruniversität Linz“; Kabarettist (aktuell “Daddies - Schief gewickelt"), Lesungen; intensive Zusammenarbeit mit Amateurtheatergruppen. Home: http://joachimrathke.at Theater Spectacel Wilhering: theaterspectacel.at

 

 

ANMELDUNG AN ÖBV THEATER

 

oebv-theater@aon.at

 

 

 

PROJEKTLEITUNG UND INFOS

 

Emina Eppensteiner

emina.eppensteiner@oebvtheater.at